Quiche Lorraine

Heute gibt es – mal wieder – Quiche. Diesmal meine Version DER Quiche schlechthin: Die Quiche Lorraine.

P1320411-2

Der Teig:

Ich habe wieder meinen Standardmürbteig gemacht, das Rezept dazu findest du hier.

Die Füllung:

1 kleine Stange Lauch

150g Speckwürfel

80g würziger Käse, gerieben (Bergkäse und Emmentaler)

100 ml Sahne

150 ml Milch

2 Eier

Pfeffer, Muskat

etwas Butter für die Form

Und so gehts:

Beginne mit dem Teig, er muss nach dem Kneten für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. Falls es schnell gehen muss kann er auch für 15 Minuten in die Tiefkühltruhe.

Heize deinen Ofen auf 220 °C (200°C Umluft) vor.

Währenddessen kannst du schon mal die Füllung vorbereiten. Wasche und schneide den Lauch in kleine Streifen. Brate den Speck ohne Öl in einer Pfanne an und geb ihn anschließend zum Abkühlen in eine Schüssel. Dünste nun den Lauch im restlichen Fett des Specks an, gib nach und nach etwas Wasser dazu damit er nicht anbrennt. Gib ihn zum Abkühlen zum Speck hinzu. Auch der Käse kann mit in diese Schüssel, anschließend wird alles verrührt.

Verrühre die Sahne, die Milch und die Eier und würze die Masse mit Pfeffer und Muskat. Salzig wird die Quiche durch den Speck, aber falls dir das nicht ausreicht kannst du natürlich noch etwas Salz dazugeben.

P1320415-2

Der Teig kannst du inzwischen bestimmt wieder aus dem Kühlschrank holen. Fette eine Quicheform mit etwas Butter ein, welle den Teig aus und kleide die Form damit aus. Falls du einen besonders knusprigen Boden magst, kannst du ihn jetzt ohne Füllung 5- 10 Minuten blindbacken. Dafür stichst du den Boden mit einer Gabel ein und legst ein Backpapier über den Teig. Darauf kommen nun trockene Erbsen oder Bohnen, die den Teig beschweren. Soviel zur Theorie ;)

Ich hatte meinen Teig für 5 Minuten ohne Erbsen im Ofen, das hat auch super funktioniert. Anschließend den Ofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) runterdrehen. Verteile die Lauch-Speck-Mischung auf dem Quicheboden, gib die Milch-Sahne-Creme darüber und schiebe das ganze für 30-40 Minuten in den Ofen.

Speckt super mit einem frischen Salat, oder auch kalt und pur. Hast du eigentlich eine Lieblingsquiche? Verrätst du mir dein Rezept?

Liebe Grüße und guten Appetit, deine

annka Kleine Webansicht

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Doris sagt:

    Meine Lieblingsquiche ist die Pilztarte. Mit dem salzigen Mürbteig und als Belag: 750 g Champignons, 100 g Speck, 1 Bund Lauchzwiebeln. Dies mit etwas Butter andünsten und auf den ausgewellten Boden geben. 150 g Creme fraiche zu der kalten Masse geben. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Teig bei 180° 20 Minuten blind backen, danach mit der Massen noch mal 15 Minuten!
    Lasst es euch schmecken ….. Doris

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s