Die Sonne zeigt sich überall …

… nur nicht auf meinem Blog. Warum das so ist und wieso es heute keine Sommerfotos gibt, obwohl ich mich da schon sooo lange drauf gefreut habe, möchte ich dir heute erzählen. Eine Geschichte von einem wundervollen Tag und wieso das mit der Fotografie irgendwie nicht so planbar ist…

War bei dir gestern auch plötzlich Hochsommer? Ich habe keine Ahnung wo das her kam, aber es war grandios! Gibt es etwas Besseres, als solch einen Tag an einem See zu verbringen, zu grillen und einfach die Sonne zu genießen – Ein paar erholsame Stunden mit der Kamera im Gepäck. Doch als ich heute morgen meine Fotos gesichtet habe, war ich irgendwie nicht überzeugt: Die meisten Sonnenscheinfotos haben mir nicht so sehr gefallen, diese harten Kanten und Kontraste mochte ich irgendwie nicht.

Meine Lieblingsfotos sind nicht sonderlich sommerlich.

Trotzdem habe ich ein paar Fotos hinbekommen, die mir gut gefallen. Die ersten Beiden sind während meiner „Mittagstour“ entstanden. In der Natur finde ich immer noch die schönsten Motive.

P1340129 P1340246

Bei meiner zweiten Tour am Abend habe ich mich an der HDR-Fotografie versucht. Der Sonnenuntergang war zwar nicht wirklich dramatisch, die Farbeffekte gefallen mir aber trotzdem sehr. Und ich möchte an dieser Stelle noch anmerken, dass die beiden Fotos nicht nachträglich farblich bearbeitet wurden! Das blau sieht schon etwas künstlich aus, das ist ja aber bei HDR oft so und irgendwie mag ich die Fotos ganz gerne.

P1340288kl P1340283

Besonders gut gefällt mir übrigens dieser kleine Campingstuhl, den ein Angler für seinen Sohn auf dem Steg platziert hat. Ich weiß allerdings nicht, ob der Kleine etwas gefangen hat.

Es kommt mal wieder anders als gedacht…

Wie so oft sind andere Fotos entstanden als gedacht, von dem wahnsinns Wetter ist leider nicht viel zu sehen. Deshalb möchte ich dir zumindest noch ein letztes Foto zeigen, um zu beweisen, dass der Sommer jetzt endlich auch bei uns angekommen ist!P1340215-1

Ich wünsche dir noch ein sonniges Wochenende und einen tollen Sommerstart, deine

annka Kleine Webansicht

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Julia sagt:

    Hey Annka,
    die Erfahrung, dass in der Sonne die Kontraste zu hart sind, habe ich auch schon gemacht. Man sollte deswegen nie in direkter Sonneneinstrahlung fotografieren. Am besten im Schatten oder am frühen morgen oder Abend, wenn die Sonne gerade untergeht. Das Licht sollte immer schön „weich“ sein. :)

    Gefällt 1 Person

    1. Ja da hast du völlig Recht! Bei Portraits hab ich das bisher auch immer beachtet und bin mit den Models in den Schatten gegangen. Aber am See waren viele schöne Motive in der Sonne, das war manchmal echt schade… Aber ich werd meine Ausbeute noch mal durchgehen, vll kann man ja noch was davon retten ;)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s