Wie erreiche ich meine Ziele?

Wie du vielleicht weißt, studiere ich Psychologie und beschäftige mich deshalb mit unterschiedlichsten Themen rund um den Menschen. Momentan arbeite ich an einem Referat darüber, wie Ziele formuliert sein sollten, damit wir sie auch erreichen. Und an meinen Recherchen und Gedanken dazu möchte ich dich gerne teilhaben lassen, schließlich hat jeder von uns große oder kleine Ziele die es zu erreichen gilt. P1320499-1

Das Konzept der SMARTen Ziele, mit dem ich mich befasst habe, ist schon etwas älter und vielleicht kennst du es sogar schon. Entworfen wurde es für Manager, die damit ihre Belegschaft auf den richtigen Weg bringen sollten. Aber weil es so einfach zu merken und verstehen ist, kann man es auch super für persönliche alltägliche Ziele anwenden.

SMARTe Ziele formulieren:

Was auch immer du dir vorgenommen hast: formuliere dein Ziel SMART. Der Begriff SMART ist dabei schon der Merkspruch für die Merkmale, die dein Ziel haben sollte:

S = specific

Definiere dein Ziel so genau es geht. Dafür kannst du zum Beispiel die W-Fragen stellen (Wer, Was, Wo, Wann, Wie, Warum). Es ist wichtig, ein möglichst spezifisches Ziel zu haben, das dir eine Richtung bei der Bearbeitung vorgibt. Bei zu komplexen Zielen ist man schnell frustriert und gibt auf, weil man nicht das Gefühl hat, voran zu kommen.

M= measurable

Du solltest irgendeine Möglichkeit haben, deinen Erfolg zu messen. Stell dir immer die Frage: Woran werde ich erkennen, dass ich mein Ziel erreicht habe?

A = attainable

Es sollte dir allgemein möglich sein, das Ziel zu erreichen. Das ist aber vermutlich bei den meisten „Alltagszielen“ der Fall.

R = realistic

Dein Ziel sollte realistisch sein; du solltest sowohl gewillt als auch fähig dazu sein, für dieses Ziel zu arbeiten. Setze dir aber auch nicht zu leichte Ziele, das langweilt schnell und fördert nicht unbedingt die Motivation. Das Ziel sollte eine kleine Challenge sein und so ein ständiger Anreiz bestehen, weiter daran zu arbeiten.

T = time framed

Wichtig ist auch, dass du dir einen zeitlichen Rahmen für die Bearbeitung festlegst. Eine Deadline verringert Prokrastination und hilft dir, deinen Fortschritt besser einschätzen zu können.

Diese einfache Überprüfung deines Ziels hilft dir dabei, es zu leichter bewältigen. Probier es das nächste mal doch einfach aus und erzähl mir, obs geholfen hat!

Ich wünsch dir noch einen produktiven Samstag, deine

annka Kleine Webansicht

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s