schwäbische Maultaschenliebe

Es gibt kaum etwas so leckeres wie eine selbstgemachte schwäbische Maultasche die frisch aus der Brühe kommt. Seit der Großvater meines Freundes mit mir Maultaschen gemacht hat, kann ich keine gekauften mehr essen. Ein absolutes Lieblingsessen und ein Muss für jeden Schwaben.

Wieso eigentlich Maultaschen?

An Karfreitag werden in vielen schwäbischen Familien traditionell Maultaschen gegessen. Der christliche Brauch hat auch den Schwaben verboten an diesem Tag Fleisch zu essen, was die schwäbischen Genies dazu brachte, das Fleisch in leckeren Nudelteig zu verpacken und es so vor Gott zu verstecken. Diese „Goddesbscheiserle“ sind außerdem wahnsinnig lecker! Die Fotos solltest du dir allerdings nur anschauen, wenn du den Anblick von rohem Fleisch verträgst…

Das Familienrezept

Wie immer gibt es kein Rezept, es wird einfach alles in den Mengen verarbeitet die gerade im Haus. Die Zutaten sind:

Hackfleisch – Bratwurstbrät – Lauch – Zwiebeln – Eier – Spinat – in Milch eingeweichtes Weisbrot – Speck (optional) –  Bratwurst (optional)

 

Alle Zutaten werden vermengt, am einfachsten geht das mit den Händen! Die Füllung wird gut gewürzt und dann zu Maultaschen verwandelt. Dafür brauchst du Nudelteig, den man entweder kaufen kann oder selbst machst (hab ich allerdings noch nie erfolgreich). Verteile die Masse auf dem Nudelteig, streiche die freie Fläche mit Eiweiß ein damit der Teig gut aneinander klebt und klappe eine zweite Lage Teig darüber. Alles gut festdrücken, auseinander schneiden und ab damit in kochendes Salzwasser.

P1330046-1

P1330049

P1330051

Wenn die Maultaschen oben schwimmen sind sie fertig. Jetzt legst du sie zum Trocknen und Auskühlen am besten auf Backpapier. Die Maultaschen lassen sich super einfrieren, also mach ruhig richtig viele ;)

3

Zubereiten kann man die Maultaschen anschließend sehr vielfältig, geschmeltze Zwiebeln gehören aber auf jeden Fall dazu! Zumindest für mich ;)

Hast du auch ein Lieblings-Maultaschenrezept? Erzähl mir davon, ich bin immer offen für Neues!

Ich wünsch dir noch wunderschöne Osterfeiertage und ganz viel Spaß beim Nachkochen, deine

annka Kleine Webansicht

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich habe immer welche im Tiefkühler, gibt nichts besseres ☺️

    Gefällt 1 Person

    1. Absolut! Das bringt immer ein bisschen Heimatsgefühl in die Küche :)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s